Automobilindustrie

 

FAHRZEUGELEKTRONIK UND-BATTERIEN

 

 

 

 

Applus+ Laboratories unterstützt die Automobilindustrie bei der Elektromobilität mit Investitionen in die Prüftechnologie für neue Elektrofahrzeuge.

Über unser globales Labornetzwerk bieten wir Dienstleistungen für die Prüfung und Zulassung der meisten elektrischen und elektronischen On-Board-Komponenten sowie für die gesamte Elektronikarchitektur des Fahrzeugs an.

Unsere Teams sind auf Hochspannungssysteme spezialisiert, und wir prüfen neue Komponenten für Elektrofahrzeuge wie Motoren, Wechselrichter, On-Board-Ladegeräte, Batteriepacks und dergleichen.

EMV-Prüfung ganzer Fahrzeuge: Große, vielseitige Kammern für die Prüfung der elektromagnetischen Verträglichkeit von Fahrzeugen. Ausgestattet für die Prüfung aller Fahrzeugtypen, von Motorrädern bis hin zu Elektrobussen bzw. Schwermaschinen.
EMV-Prüfung von E-Motoren und E-Achsen: Zwei Einrichtungen für die Prüfung von Elektromotoren unter mechanischer Belastung. Tragbares Dynamometer für 360º-Tests.
Batterieprüfung und -zulassung: 200 kN-Vibrator für große Batteriepacks. Prüfmöglichkeiten für Klima-, Brand- und EMV-Prüfungen für die Zulassung von Batterien nach den Vorschriften ECE R100 und ECE R10 (BMS)
Prüfung von Hochspannungskomponenten: Fachwissen in der Prüfung von Hochspannungssystemen, einschließlich EMV-, Elektro-, Umwelt- und Schwingungsprüfungen.
Prüfung von Niederspannungskomponenten: Ganzheitliche Validierungsprogramme für Niederspannungskomponenten. Weltweites Labornetzwerk, das von den wichtigsten Fahrzeugherstellern anerkannt wird.

 

 

 

PRÜFUNG VON STRUKTUREN, KOMPONENTEN UND MATERIALIEN

 
 

 

Fahrzeugstrukturen und -komponenten sind so ausgelegt, dass sie den unterschiedlichsten Belastungen standhalten. Ermüdungsbelastungen können sich auf die Funktionalität, Größe und Stabilität von Fahrwerkselementen auswirken. Durch Beschleunigung, Bremsen und unwegsames Gelände werden komplexe Schwingungen erzeugt, die auf Dauer alle Komponenten beeinträchtigen. Insbesondere dann, wenn sie mit anderen internen Faktoren wie Druck oder Hitze von Gasen oder externen Faktoren wie Kälte, Feuchtigkeit oder Korrosion kombiniert werden.

In unseren Labors für Mechanik und Dauerfestigkeit testen wir Fahrzeugstrukturen und -komponenten.

Die Stabilität und Dauerfestigkeit von Komponenten hängt eng mit den verwendeten Materialien zusammen. In unseren Labors testen und charakterisieren wir die verschiedenen von der Industrie verwendeten Materialien - Kunststoffe, Verbundwerkstoffe, Metalle und Beschichtungen - um die Einhaltung der erforderlichen Standards zu gewährleisten.

Wir prüfen auch andere Arten von Teilen und Materialien wie Innen- und Außenbeschichtungen, Dekors und Stoffe, um die Qualität und Haltbarkeit ihrer Materialien sicherzustellen und ihre möglichen chemischen Emissionen zu ermitteln. 
 

Mechanische Festigkeit und Betriebsstabilität: Mechanische Festigkeit und Betriebsstabilität: End-to-End-Tests, von der Planung bis zur Produktentwicklung und -genehmigung. Last- und Ermüdungssimulation für alle Arten von Fahrzeugkomponenten.
Dauerfestigkeit bei Umwelteinflüssen: Einachsige und mehrachsige Schwingungsprüfungen, Klimazyklen und mechanische Zyklen. Alterung, Korrosion, IP-Schutz, Sonnensimulation und Brandprüfungen.
Fluidtechnik: Temperatur-, Druck- und Volumenstromänderungen in Tanks und Fluidhandlingsystemen, kombiniert mit mechanischen Belastungen.
Materialprüfung: Charakterisierung der Qualitätskontrolle von Materialien fürVerbundwerkstoffe, metalle, polymere und beschichtungen. Prüfung zur Erstellung von Materialdiagrammen für CAE.
Akustik und BSR: Schalltote Kammern, die mit Vibratoren zur Erkennung von Problemen im Zusammenhang mit Buzz, Squeak and Rattle (BSR) ausgestattet sind.
Brandprüfung: Brandprüfung von Kunststoffkraftstofftanks und Fahrzeuginnenräumen.

 

 

CYBERSICHERHEIT VON SYSTEMEN UND KOMPONENTEN

 
 

 

ISO/SAE 21434:2021: OEMs sind verpflichtet, die neue Cybersicherheitsnorm ISO/SAE 21434:2021 sowie die UNECE-Regelungen WP.29, R155 und R156 einzuhalten. Unsere Cybersicherheitsexperten unterstützen Hersteller bei der Entwicklung ihrer TARA-Bewertungen (Threat Analysis & Risk Assessment) und können Penetrationstests zur Bewertung der Sicherheit von Fahrzeugkomponenten und -systemen durchführen.

Bewertung der Sicherheit für Zertifizierungssysteme: Einige Fahrzeugkomponenten müssen in akkreditierten Labors wie Applus+ bewertet werden, um Sicherheitszertifizierungen zu erhalten, wie zum Beispiel: GSMA (für eSIM), Wireless Power Consumption (für Wireless QI Chargers), Common Criteria oder SESIP (für sicherheitskritische Komponenten wie V2X HSM).

Unabhängige Bewertungen der Sicherheit: Wo es keine verbindlichen Sicherheitsanforderungen gibt, sind unsere maßgefertigten Bewertungen das ideale Instrument, um die Cyber-Resilienz von Komponenten zu gewährleisten.

 

 

 

ENTWICKLUNG VON MASSGESCHNEIDERTEN PRÜFSYSTEMEN

 
 
Entwicklung Von Massgeschneiderten Prüfsystemen maßgeschneiderte Prüfstände für die Prüfung von Automobilkomponenten. Wir decken dabei verschiedene Bedürfnisse ab, von elektrischen oder messtechnischen Prüfständen bis hin zu Software oder Dynamometern für Motoren.

Applus+ uses first-party and third-party cookies for analytical purposes and to show you personalized advertising based on a profile drawn up based on your browsing habits (eg. visited websites). Click HERE for more information. You can accept all cookies by pressing the "Accept" button or configure or reject their use by clicking here.

Cookie settings panel