Applus+ wird von General Motors als EMV-Prüfungslabor zugelassen

18/01/2016
    General Motors Zulieferer müssen die EMV-Compliance in einem GM-anerkannten Labor validieren lassen
    Barcelona, 19. Januar 2016. Das globale Prüfungs-, Inspektions- und Zertifizierungsunternehmen Applus+ ist durch seine Tochterfirma Applus+ Laboratories von General Motors als EMV-Prüfungslabor anerkannt worden. Applus+ kann jetzt die elektromagnetische Verträglichkeit für GM Komponentenzulieferer -von Teilkomponenten der Automobilindustrie bis hin zu komplexen Fahrzeugsicherheitssystemen- validieren.
    Wie andere Hersteller, verlangt GM von seinen Zulieferern strengere Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen als diejenigen, die von europäischen und internationalen Normen festgelegt werden. Bezüglich der elektromagnetischen Verträglichkeit, müssen die  Komponenten einen Prüfplan in einem vom Hersteller vorher anerkannten Labor bestehen.
    Applus+ Laboratories ist die einzige unabhängige Instanz in Südeuropa, die diese Anerkennung erlangt hat. Dadurch kann das Unternehmen sein gegenwärtiges Dienstleistungsportfolio erweitern. Sein Technologiezentrum in Bellaterra (Barcelona) unterstützt spanische Automobilcluster und verfügt über vier Halbschalldichtkammern für EMV-Prüfungen, von denen eine für komplette Fahrzeugprüfungen geeignet ist.
    Zusätzlich zu den Fähigkeiten im Bereich der elektromagnetischen Verträglichkeit besitzt Applus+ ISO-17025-akkreditierte Prüfungslaboratorien, u.a. für Vibrations-, akustische, elektrische, klimatische und Werkstoffprüfungen. Somit kann es integrierte Lösungen für Validierungspläne anbieten.
     
    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Francisco Calderón fcalderon@kreab.com Tel.:+34654642160